Deutsch
English
Français
Permakultur in Schulgärten: Bildungsmaterial konzipieren und umsetzen
ASA global (bisher: ASA-SüdNord) bietet die Möglichkeit, ein sechsmonatiges Projektpraktikum im internationalen Team zu absolvieren. Teilnehmende aus einem Land Afrikas, Asiens, Lateinamerikas oder Südosteuropas und Teilnehmende aus Deutschland besuchen die Seminare auf Englisch, Französisch, Spanisch und/oder Portugiesisch und verbringen ihr Projektpraktikum gemeinsam drei Monate in Deutschland und anschließend ebenso lange in einem Land Afrikas, Asiens, Lateinamerikas oder Südosteuropas. Die Teilnehmenden aus Deutschland schließen das Programm mit einem weiteren Seminar, dem RENew, ab.

Projektbeschreibung

Sie interessieren sich für Strategien nachhaltigen Wirtschaftens und Permakultur ist Ihnen ein Begriff? Wenn Sie bereits Erfahrungen im Konzipieren von Bildungsmaterial haben und über gute Spanischkenntnisse verfügen, dann könnte dieses Projektpraktikum zu Ihnen passen. Hier können Sie Ihre Kenntnisse zu nachhaltigen landwirtschaftlichen Praktiken einbringen und zwei Organisationen dabei unterstützen, Bildungsmaterial zu Permakultur zu konzipieren.

Partnerorganisation in Deutschland in diesem Projektpraktikum ist das Regenwald-Institut e.V. (RWI), mit Sitz in Freiburg. Das RWI engagiert sich für den ganzheitlichen Schutz tropischer Wälder und setzt sich für nachhaltige land- und forstwirtschaftliche Praktiken ein. Seit seiner Gründung 1998 fördert das Institut Wissenschaft und Forschung zu tropischen Regenwäldern und deren lokale wie globale Bedeutung. In Deutschland bieten die sieben Mitarbeitenden von RWI Umweltbildungsseminare an, erstellen wissenschaftliche Gutachten und sind in zahlreichen lokalen und nationalen Netzwerken sozialer und ökologischer Organisationen und Universitäten vertreten. In Südamerika unterhält RWI ebenfalls unterschiedliche Kooperationen mit lokalen Organisationen, die sich für Umwelt- und Klimaschutz stark machen.

Partnerorganisation in Bolivien ist die 1979 gegründete Nichtregierungsorganisation Pro Defensa de la Naturaleza (PRODENA) mit Sitz in La Paz. Als Mitglied des lokalen Netzwerks Liga de Defensa de la Naturaleza (LIDEMA) ist PRODENA an der Konzipierung und Durchführung von Umweltprojekten beteiligt. Ziel von PRODENA ist es, den Naturschutz und die ökologische Nutzung von Ökosystemen und natürlichen Ressourcen sowie eine nachhaltige Resilienz der Zivilgesellschaft voranzutreiben. Die fünf festangestellten und zehn ehrenamtlich beschäftigten Mitarbeitenden arbeiten in Umweltfragen außerdem eng mit Kommunen in der Provinz La Paz zusammen.

Ziel des Projektpraktikums ist es, Permakultur als Konzept nachhaltigen Landwirtschaftens zu fördern. Zu diesem Zweck werden Sie Bildungsmaterial für Workshops konzipieren und den Austausch von Wissen und Erfahrungen zu Praktiken nachhaltigen Landwirtschaftens fördern.

Im Rahmen dieses Projektpraktikums bei RWI machen Sie sich mit dem Konzept von Permakultur vertraut und lernen unterschiedliche Akteur_innen und Organisationen kennen, die Permakulturprojekte unterhalten. Mit der Unterstützung des Teams in Freiburg eignen Sie sich theoretisches wie praktisches Wissen aus bestehenden Permakulturprojekten an und unterstützen Schulprojektgärten, für die Sie didaktisches Material konzipieren und Bildungseinheiten durchführen.

In Bolivien konzipieren Sie in Zusammenarbeit mit PRODENA Unterrichtseinheiten und didaktisches Material für Schüler_innen und Jugendgruppen zu spezifischen Aspekten der Permakultur. Die konzipierten Bildungsseminare führen Sie vor Ort durch und unterstützen PRODENA bei der Unterhaltung von Schulgärten als Permakultur-Systeme.

Die Projektphase in Deutschland findet von April bis Juni 2018 statt; die Projektphase in Bolivien – in Absprache mit der Partnerorganisation – zwischen August und Oktober 2018. Zwei ASA-Seminare finden während der Phase in Deutschland statt, ein weiteres im Frühjahr 2019.

Voraussetzung für die Teilnahme am ASA-Programm ist die aktive Beteiligung an den Seminaren und an beiden Projektphasen in Deutschland und in Bolivien. Es handelt sich dabei um zwei dreimonatige Vollzeitpraktika. Die Projektphase in Deutschland findet in Freiburg statt.
Organisation ASA-Programm
Einsatzort Regenwald-Institut e.V. (RWI), Freiburg; Pro Defensa de la Naturaleza (PRODENA), La Paz
 
Art der Stelle Praktikum
Themenbereich Umwelt, Internationale Projektarbeit, Ökologische Landwirtschaft, (Umwelt)pädagogik, Klimaschutz
Aktivitäten Bildung, Internationale Projektarbeit, Landwirtschaft / Erntehelfer / Gartenbau, Umweltaktionen,
Computer: Internet
Angebote Versicherung, Anreisekosten
Ausbildungen Bildungsangebot
Zertifikate Praktikumsbestätigung
Gesprochene Sprachen Deutsch, Spanisch
Bezahlung bis 1000 € pro Monat
 
Vorraussetzungen Ausbildung, Studium, Selbstständiges Arbeiten
Kenntnisse Pädagogik, Projektmanagement,
Umweltkentnisse: Allgemein
Altersgrenze 21 — 30
Vorausgesetzte Sprachen Deutsch, Spanisch
 
Beginn der Stelle 02.04.2018 — 
Dauer der Stelle bis ein Jahr
Gültigkeit der Stelle befristet
Weitere Bewerbungsinfo https://asa.engagement-global.de/projektfinder-projektdetails.html?id=0702&tp=&dr=&pr=4&ct=&lg=
Bewerbungsfrist 10.01.2018
 
Bitte Bewerben bei
Organisation
Ansprechpartner
Paula Van Aken
weitersagen@asa-programm.de
Adresse
Lützowufer 6 - 9
10785 Berlin
Deutschland
Email
asapreneurs@engagement-global.de
Webseite
http://asa.engagement-global.de/projektfinder.html