Deutsch
English
Français

Aktuelles

"WeltWeitWissen2009 -Bildung für unsere Zukunft" Bundesweiter Kongress zu Bildung für nachhaltige Entwicklung und Globalem Lernen vom 19. - 21. November 2009 in Potsdam

14. Oktober 2009 · 13:42 · Alter: 12 Jahre

Wie können wir Kompetenzen erlernen, die zur Bewältigung globaler Herausforderungen beitragen, wie sie beispielsweise mit Klimawandel, Armut und Finanzkrise einhergehen? Mit diesen und weiteren Fragen befasst sich vom 19. bis zum 21. November 2009 in Potsdam der bundesweite Kongress /WeltWeitWissen 2009 - Bildung für unsere Zukunft/, in dessen Zentrum *Bildung für eine nachhaltige Entwicklung auf unserer Erde* steht.

Die UN-Dekade *Bildung für nachhaltige Entwicklung* bietet den Rahmen für eine weltweite Neuorientierung der Bildung, für die sich auch das Globale Lernen einsetzt. In der Bundesrepublik hat die Kultusministerkonferenz zusammen mit dem BMZ 2007 den "Orientierungsrahmen für den Lernbereich Globale Entwicklung im Rahmen einer Bildung für nachhaltige Entwicklung" (OR) verabschiedet. Er gibt eine konzeptionelle Unterstützung zur festen Verankerung des Lernbereichs Globale Entwicklung in den Unterricht sowohl fächerübergreifend als auch in den einzelnen Fächern von der Grundschule
über die Sekundarstufe bis zur beruflichen Bildung. Dabei gibt er auch Hinweise auf die Lehrerbildung und Kooperationen mit der außerschulischen Bildung. Der Kongress fokussiert die Darstellung und Diskussion des OR durch Politik, Wissenschaft, staatliche und nichtstaatliche Bildungsträger und die praxisbezogene Debatte zu seiner Umsetzung mit unterschiedlichen Zielgruppen.
Zum Auftakt /WeltWeitWissen2009 - Bildung für unsere Zukunft/ findet
eine Podiumsdiskussion mit VertreterInnen der Landesregierung
Brandenburgs und des BMZ statt. In die Thematik einführen werden die
Eingangsreferate "Zukunftsfähiges Deutschland in einer globalisierten
Welt" (Prof. Dr. Wolfgang Sachs, Mitautor gleichnamiger Studie) und
"Globalisierung, Bildung für nachhaltige Entwicklung und Globales
Lernen" (Prof. Dr. Bernd Overwien, Mitverfasser des Orientierungsrahmens
für den Lernbereich globale Entwicklung).
Die Kongresstage bieten mit insgesamt 18 thematischen Workshops, Foren
und Exkursionen die Gelegenheit, sich speziellen Zielgruppen,
Themenfeldern und Methoden anzunähern. Das Angebot reicht im Sinne des
lebenslangen Lernens von Beispielen der Eine-Welt und Umwelt-Erziehung
im Kindergarten bis zu intergenerativen Formen. Praxisorientierte
Workshops widmen sich z.B. dem fächerübergreifenden Lernen in der
Grundschule oder der Arbeit entwicklungspolitisch orientierter
Schülerfirmen unter Einbezug von Fragen der Prüfungsrelevanz, dem
Globalen Lernen in der beruflichen Bildung oder dem Einsatz von Filmen
und Theaterpädagogik. Ein europäisches Forum ermöglicht den Austausch
mit KollegInnen anderer Länder. Jugendliche sind eingeladen, ihre
Ansichten zu einer Neuorientierung der Bildung in einem
Jugendpolitikforum zu diskutieren.
Das Programm begleitet ein Bildungsmarkt. Auf ihm präsentieren sich 30
von einer Jury ausgewählte Best-Practice Projekte aus dem gesamten
Bundesgebiet. Lehrkräften aller Schulen, ErzieherInnen, VertreterInnen
aus Wissenschaft, Politik und den staatlichen und nichtstaatlichen
Bildungsträgern, wie auch Studierenden, SchülerInnen und einer
interessierten Öffentlichkeit bietet der Kongress die Möglichkeit, von
einem vielfältigen Programm zu profitieren und an der Neuorientierung
der Bildung aktiv teilzunehmen.
/WeltWeitWissen2009/ ist ein Beitrag zur UN-Weltdekade BNE sowie zur
Global Education Week und ist zugleich Auftakt der 6. Brandenburger
Entwicklungspolitischen Bildungs- und Informationstage BREBIT. Letztere
regen bis zum 3. Dezember zur Auseinandersetzung mit dem UN-Jahresthema
Energie im Süd-Nord-Kontext an. Interessierte können sich bis zum 6.
November 2009 online anmelden
unter www.weltweitwissen2009.de. Hier finden sich auch Hinweise zur
Anerkennung als Lehrerfortbildung für die einzelnen Bundesländer und
weitere Informationen zum Kongress.

Kontakt: Sabine Schepp und Uwe Prüfer
Verbund entwicklungspolitischer Nichtregierungsorganisationen
Brandenburgs e.V. (VENROB) Schulstraße 8 b, 14482 Potsdam,                             Telefon: 0331 - 70 48 966, 0177-4313789
e-Mail: weltweitwissen2009(at)venrob.org