Deutsch
English
Français

Aktuelles

Kinder reden – Erwachsene hören zu. Bundesweiter Kindergipfel in Marburg, 13.-16.Mai in Marburg

12. Mai 2010 · 08:40 · Alter: 11 Jahre

Unter dem Motto „Eine Welt. Eine Zukunft. Unsere Chance. Wir fairändern!“ findet vom 13. bis 16. Mai der Kindergipfel 2010 in Marburg statt. 12- bis 15-Jährige aus ganz Deutschland werden vier Tage lang darüber diskutieren, was jeder Einzelne für eine gerechtere Welt tun kann und wo die Politik gefragt ist. In Workshops stellen sie Forderungen und Selbstverpflichtungen auf, die in einem Zukunftsvertrag zusammengefasst und von allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern unterschrieben werden.

Seit dem Jahr 2000 veranstaltet die Naturfreundejugend Deutschlands alle
zwei Jahre einen Kindergipfel. Der Verband setzt sich für die Rechte von
Kindern und Jugendlichen ein und engagiert sich für mehr Gerechtigkeit
und eine umweltverträgliche Entwicklung. „Wir freuen uns, in diesem Jahr
den Kindergipfel gemeinsam mit der Stadt Marburg durchführen zu können,“
erklärt Tobias Thiele, Organisator des Gipfels. „Marburg konnte uns im
Auswahlverfahren vor allem durch sein aktives Kinder- und Jugendparlament sowie sein Engagement für den Fairen Handel überzeugen.“
Zur Eröffnung des Kindergipfels 2010 am 13. Mai im Historischen Rathaus
werden der Oberbürgermeister Egon Vaupel und Bürgermeister Dr. Franz
Kahle die jungen Gäste begrüßen. Der Kindergipfel schließt am Sonntag,
den 16. April mit einer öffentlichen Podiumsdiskussion im Cineplex
Marburg. Hierzu haben sich bisher unter anderem der Europaabgeordnete
Michael Gahler (CDU) und der Bundestagsabgeordnete Uwe Kekeritz (Grüne)
angekündigt. Nach dem Leitsatz des Kindergipfels „Kinder reden – Erwachsene hören zu“ werden die Kinder und Jugendlichen die Forderungen und Selbstverpflichtungen des von ihnen erarbeiteten Zukunftsvertrags mit diesen Entscheidungsträgern diskutieren.
Vorbereitet wird der Kindergipfel durch einen Kinderrat, dem 16 Kinder
und Jugendli- che aus ganz Deutschland angehören. Sie haben in mehreren
Vorbereitungstreffen den Kindergipfel 2010 nach ihren Vorstellungen geplant, Workshopthemen festgelegt und entschieden, welche Politiker eingeladen wurden.

Informationen zum Kindergipfel gibt es im Internet unter
www.kindergipfel.de und www.kijupa-marburg.de
sowie bei der

Naturfreundejugend Deutschlands
Haus Humboldtstein
53424 Remagen,
Telefon 02228 - 9415 - 0
Telefax 02228 - 9415 - 22
E-Mail: info(at)naturfreundejugend.de
Internet: www.naturfreundejugend.de

Der Kindergipfel 2010 wird gefördert von InWEnt gGmbH aus Mitteln des
Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung
(BMZ). Der Kindergipfel ist ein offizieller Beitrag zur Weltdekade der
Vereinten Nationen zur Bildung für nachhaltige Entwicklung.

Ansprechpartner und weitere Informationen:
Tobias Thiele (V.i.S.d.P., 02228 - 941516)

Während des Kindergipfels Anfragen bitte an

Ansgar Drücker (0171-9588024)