Deutsch
English
Français

Aktuelles

Die bundesweite Naturerlebniswoche vom 2.-9. Mai 2010

26. März 2010 · 11:56 · Alter: 12 Jahre

Eine Initiative der BANU-Akademien gegen die Wissenserosion in Sachen Natur

Durch Teiche waten, Naturkunstwerke schaffen oder Kräuter genießen - all das geht bei der NaturErlebnisWoche vom 2. bis 9. Mai 2010. Unter dem Motto "Nur wer Natur kennt, kann Umwelt schützen" finden überall in Deutschland Aktionen für Jung und Alt im Grünen statt.

Kinder kennen heute mehr Handy-Klingeltöne als Vogelstimmen, viele Erwachsene mehr Automarken als Wildkräuter.
Trotz noch nie dagewesener Informationsmöglich-keiten unserer
Mediengesellschaft verlieren wir in erschreckendem Maße über
Jahr-hunderte weitergegebenes Wissen über die Natur, die Landschaft,
deren Kultur, aber auch über Ackerbau, Landwirtschaft und Ernährung. Grafik NaturErlebniswoche 2.-9. Mai 2010 Eine Initiative der BANU-Akademien gegen die Wissenserosion in Sachen Natur http://www.naturerlebniswoche.info
"Diese Wissenserosion in Sachen Natur, Umwelt und Gesundheit ist eine ernst zu nehmende Gefahr für die Zukunftsfähigkeit unserer Gesellschaft. Genau hier setzt die Initiative der staatlich getragenen Umweltakademien in Deutschland an", erklärt Hutter. Im Dialog mit Naturschutzzentren, Freilichtmuseen, Heimat- und Wandervereine, Naturschutzverbänden und Umweltorganisationen, Landfrauen, Fischern, Imkern und vielen anderen Einrichtungen und Akteuren hat der BANU die bundesweite Naturerlebniswoche entwickelt. 2010 findet sie bereits zum 4.Mal statt.

"Allein im Südwesten erwarten wir über 250 Veranstaltungen", erklärt Claus-Peter Hutter, Vorsitzender des bundesweiten Arbeitskreis der Staatlich getragenen Bildungsstätten im Natur- und Umweltschutz (BANU) und Leiter der Umweltakademie Baden-Württemberg. "Eigentlich sollte jeder Tag ein Naturerlebnistag sein, denn letztlich bedeuten Natur-erlebnisse mehr Umwelt- und damit auch Lebensqualität", so Claus-Peter Hutter.
Um den Zusammenhang zwischen Umwelt und Lebensqualität zu verdeutlichen, haben die im bundesweiten Arbeitskreis der staatlich getragenen
Bildungsstätten im Natur- und Umweltschutz organisierten Akademien die Naturerlebniswoche vom 2. bis 9. Mai 2010 ausgerufen. In der ersten Maiwoche gibt es an über 2500 Orten in ganz Deutschland die Möglichkeit, der Natur über die Schulter zu schauen und unter Anleitung die kleinen Kostbarkeiten zu entdecken, zu erleben und auch kennen zu lernen. Dabei sind es nicht nur Tiere und Pflanzen des Heimatraumes, sondern auch Zusammenhänge in unserer Kulturlandschaft, die es zu entdecken gilt. Es sind viele kleine Perlen, die unserem Leben mehr Qualität verleihen. Überall stehen in dieser Woche fachkundige Gesprächspartner und viele freiwillige Helfer zur Verfügung, die ganz ohne erhobenen Zeigefinger ihre Gäste bei den jeweiligen Events mit dem Thema Natur, Land-schaft, Umwelt und Nachhaltigkeit vertraut machen.
Detaillierte Einzelheiten zu den jeweiligen Veranstaltungen finden sich auf der Homepage www.naturerlebniswoche.info.

Weitere Informationen/Anfragen:

Dr. Karin Blessing
Bundesweiter  Arbeitskreis der staatlich getragenen Bildungsstätten im Natur- und Umweltschutz Geschäftsstelle c/o Akademie für Natur- und Umweltschutz Baden-Württemberg beim Ministerium für Umwelt, Naturschutz und Verkehr Baden-Württemberg


Tel: 0711/1262808 Fax: 0711/126-2893
Karin.Blessing(at)uvm.bwl.de